Wo ist die Linke?


ein Wort vorne weg, um keine Missverständnisse aufkommen zu lassen - hier ist nicht die Partei, sondern das gesamte linke Spektrum gemeint.
Jeder der mich kennt weiss, dass für mich Parteipolitik das erste Zugeständnis an das Versagen des Konzeptes Demokratie ist.

Schauen wir erstmal nach rechts. Es kommt nicht oft vor, also möchte ich auskosten, dass ich in diese Richtung ein Lob aussprechen kann. Hier passiert etwas und es wird Meinung geäußert.

Auch wenn sich damit Unwissenheiten auftun (bei denen sich unser Bildungswesen fragen sollte, wie das sein kann), sagen diese Leute, was sie denken und lassen sich nicht einfach gefallen, dass Grundrechte über Bord geworfen werden.

Aber wo ist die Meinung der Linken? Traut sich keiner eine eigene Meinung zu haben, gibt es nur rechts oder alternativ die Konformität zur Regierung?
Wo sind die Forderungen nach Versammlungs- und Meinungsfreiheit von links oder selbst von reinen Anhängern der Demokratie und Verfassung? Einschätzung von der Zeit, Haufe

Das tut ganz ehrlich weh.

Wenn diese Krise eines gezeigt hat, dann wie fragil Sozialität ist und wie leicht wir Grundsätze über Bord werfen und dass Prioritäten gesetzt werden können ohne darüber wirklich zu diskutieren.
Es ist vollkommen akzeptabel und erschreckend einfach systemrelevante Jobs festzulegen - beste Grüße an den Rest, der nur beschäftigt werden muss, damit er nicht auf der Straße rumlungert.
Wir haben gelernt, dass Schule nur noch dazu da ist, dass Kinder zu Hause nicht misshandelt werden - dass jahrelang die Polizei Angst hatte vor jedem, der eine Maske trägt, und sich nun sofort umstellen kann und Angst hat, falls jemand keine trägt. Aber wir sollten in die Zukunft sehen und jetzt erst recht ...

Jetzt ist es erst recht wichtig, nicht zu vergessen, dass es nicht nur um Nahrung, Gesundheit und Bestellungen bei Amazon geht.
Gerade jetzt müssen wir uns Gedanken dazu machen, was und wer uns wichtig ist - unser Handeln gesamtheitlich immer wieder bewerten.
Die Situation muss differenziert betrachtet werden, weil sie komplex ist und all die Entscheidungen deutliche Konsequenzen haben.
Die Schließungen der Schulen lassen die Schere zwischen Arm und Reich deutlich weiter aufklaffen. Wirtschaftliche Konsequenzen treffen bereits geschwächte Gesellschaftsschichten und deren Nachwuchs.

Darüber muss offen gesprochen werden um die notwendigen Unterstützungen gesellschaftlich zu unterstützen - nicht weitere Finanzierung von Banken und Firmen.

Raise your voice, auch wenn es nicht meine Meinung ist.